Uebersicht: Schauspiel | Kabarett | Kasperl | Kindertheater | Jugendtheater | Musiktheater | Spezial |

Jugendtheater Fr.,04.Februar Der freie Fall im luftleeren Raum - - Kunst und Kultur für Jugendliche
Kindertheater Do.,24.Februar Wahre Freundschaft - Es ist gut, so zu sein wie man ist
Kabarett Do.,24.Februar Anekdoten aus meinem Leben - skurril witzig komisch
Kindertheater Di.,15.Maerz Der gestiefelte Kater - Das bekannte Weihnachtsmärchen im Z2000
Kasperl Do.,24.Maerz Kasperl und der gestohlene Frühling - Der berühmte Stockerauer Kasperl kommt
Schauspiel Do.,24.Maerz Besuchszeit - von Felix Mitterer
Kasperl Do.,28.April Kasperl und der fremde Planet - der berühmte Stockerauer Kasperl kommt
Kabarett Do.,28.April Handmade - Kabarett unFASSBAR - Magisches Kabarett
Kasperl Do.,19.Mai Kasperl und die gestohlene Jause - der berühmte Stockerauer Kasperl
Schauspiel Do.,19.Mai Der Reigen - – frei nach Arthur Schnitzler



Freitag, 04.Februar 2022 9:00 und 11:00

Der freie Fall im luftleeren Raum
- Kunst und Kultur für Jugendliche mit Theater Jugendstil


Der freie Fall im luftleeren Raum

Karin und Karim. Klingt ja fast zu schön, um wahr zu sein. Sie eine Draufgängerin und er ein Träumer. Beide verbindet eine Sehnsucht nach Gemeinschaft, Halt und die Suche nach Antworten auf die wichtigen Fragen des Lebens. Beide fühlen sich als Außenseiter. Beide haben Probleme mit ihren Eltern. Beide scheinen sich gefunden zu haben. Doch dann? Ein Streit, Druck, Frustration, Unverständnis – und sie beginnen zu fallen. Beide geraten in einen Taumel, der sich immer schneller dreht. Sie entfernen sich. Sie stürzen ab! Doch wohin? Und wer fängt sie auf? Der rechtsradikale Freund oder der extremistische Salafist? Wann entgleitet ihnen die Situation? Wann werden sie radikal? Und was ist überhaupt radikal?

Im luftleeren Raum fallen alle Körper gleich schnell.

Das Theaterstück „Der freie Fall im luftleeren Raum“ beleuchtet exemplarisch zwei Radikalisierungsverläufe: Rechtsradikalismus und Salafismus. Motivation für die Aufarbeitung des Stoffs ist der Terroranschlag eines jungen Manns im Herbst 2020 in Wien, bei dem fünf Menschen getötet wurden. Trotz oder gerade wegen der in den Köpfen der Menschen spukenden Bilder der Berichterstattung im November, aber auch über all die anderen terroristischen Attentate in den letzten Jahren, wollen wir diese ernste Thematik mit Fingerspitzengefühl und Leichtigkeit in einer aktualisierten Fassung auf die Bühne bringen. Wir haben das Thema gewählt, weil es uns persönlich beschäftigt und wir es sehr wichtig finden, das Thema differenziert zu behandeln und die Mechanismen im Hintergrund, die Jugendliche anfällig für extremistische Taten machen, zu diskutieren.

Wie werden sich die beiden am Ende entscheiden, wenn sie ihre Zukunft vor sich sehen? So spannend war politisches Statement noch nie.

Foto: Theater Jugendstil





Donnerstag, 24.Februar 2022 15:00

Wahre Freundschaft
Es ist gut, so zu sein wie man ist mit Theater Bambina


Die Biene Sunshine wird von ihren Freunden ausgelacht, weil sie anders aussieht und andere Dinge gerne macht, als sie. Daraufhin wird die Biene sehr traurig und beschließt, dass sie von heute an keine Biene mehr sein will. Weder ihr Freund, die Ameise Fred, noch der Bär Brumm Brumm können sie davon überzeugen, dass es gut ist, so zu sein wie man ist.

In diesem Stück geht es darum, andere nicht auszugrenzen, weil jeder Mensch in seiner Eigenart etwas Besonderes ist, auch wenn man sich, oder gerade weil man sich, von anderen in vielen Dingen unterscheidet.

Für Kinder ab 4 Jahren

Foto: Sabina Matyas





Donnerstag, 24.Februar 2022 20:00

Anekdoten aus meinem Leben
skurril witzig komisch mit Chris Lohner


Fotomodell, Schauspielerin, Autorin, Moderatorin und Charity-Lady: Chris Lohner hat während ihrer abwechslungsreichen Karriere schon einiges erlebt. In ihrem Soloprogramm „Anekdoten aus meinem Leben – schräg, witzig, komisch“ erzählt sie mit ihrer bekannten, angenehmen Stimme humorige Episoden aus ihrem Leben.

Der AUA-Pilot, ein Schneider

Ein Stehtisch reicht dem temperamentvollen Rotschopf. Auch hat sie ein paar geordnete Zettel, die auf eine durchdachte Dramaturgie ihrer Geschichten und des Abendprogramms schließen lassen. Doch da „Humor nach der Liebe das Wichtigste im Leben ist“, schweift Lohner immer wieder ab, um ganz spontan wirklich schräge und oftmals skurrile Erlebnisse zu erzählen: Etwa von einem AUA-Piloten, der gleichzeitig als Schneider fungierte, um sie aus der Peinlichkeit zu retten, plötzlich fast nackt im Flieger zu stehen. Der Zipp ihres Bustierkleids hatte seinen Dienst versagt. Oder ein junger Mann, der ihr in breitem Wiener Dialekt ein Kompliment durch das Autofenster freundlich zurief: „Sie san a leiwande Oide!“

Chris Lohners humorige, charmante, mimikreiche und Bühnenwirksame Darstellung gibt Einblicke in die damalige Modelwelt oder in jene Zeit des ORF und des Films mit Persönlichkeiten wie Teddy Podgorski, Peter Patzak und natürlich Kottan.

Von Verena Franke

Foto: Chris Lohner





Dienstag, 15.Maerz 2022 10:00 und 17:00

Der gestiefelte Kater
Das bekannte Weihnachtsmärchen im Z2000 mit dem Ensemble der Bruckmühle Pregarten


Richard Maynau bringt mit seinem bekannten Ensemble das klassische Weihnachtsmärchen auf die große Bühne im Z2000. Mit viel Musik und Liedern wird diese bekannte Geschichte in lustigen Szenen gespielt.

Buch und Musik: Irene Budischowsky; Regie: Richard Maynau; Kostüme: Daniela Tidl

Es spielen Jennifer Pöll, Tanina Beess, Angela Schneider, Alexandra Kloiber-Karner, uva.

Eine Produktion der Bruckmühle Pregarten

Foto: Bruckmühle Pregarten





Donnerstag, 24.Maerz 2022 15:00

Kasperl und der gestohlene Frühling
Der berühmte Stockerauer Kasperl kommt mit Marion Roll


Die Blumenfee wurde entführt und nun kann es nicht Frühling werden! Kasperl macht sich natürlich sofort auf die Suche nach ihr. Wo er sie dann findet und wer der Entführer ist, erzählt diese Geschichte.

Foto: Andreas Roll





Donnerstag, 24.Maerz 2022 20:00

Besuchszeit
von Felix Mitterer mit Angela Schneider, Anatol Rieger und Peter Josch


„Besuchszeit“ ist eines der erfolgreichsten, am öftesten aufgeführten Stücke von Felix Mitterer.

Mitterer, der sich selbst als „Heimatdichter und Volksautor“ bezeichnet, zeigt die Schicksale grundverschiedener Menschen auf feinsinnige, ironische und auch witzige Weise, mit Gefühl und humorvoller Menschlichkeit. Mit "Besuchszeit“ hat Felix Mitterer ein einfühlsames, erfrischend „anderes“ Volksstück geschaffen, ein Standardwerk der Österreichischen Literatur. Ein berührender, aber auch sehr unterhaltsamer Theaterabend den man nicht versäumen sollte.

REGIE: RICHARD MAYNAU / PETER JOSCH

Eine Produktion der Theatermanufaktur Wien und Bruckmühle Pregarten

Österreichischer Bühnenverlag Kaiser & Co. Ges.m.b.H.

Foto: Bruckmühle Pregarten





Donnerstag, 28.April 2022 15:00

Kasperl und der fremde Planet
der berühmte Stockerauer Kasperl kommt mit Marion Roll


Ein Ufo landet neben dem Kasperlhaus und ein seltsamen Wesen steigt aus. Kasperl freundet sich mit dem Fremden an und erfährt, dass jemand aus Kasperlhausen dem fernen Planeten Ollo Ollo einen magischen Kristall gestohlen hat. Wer das wohl war?

Foto: Andreas Roll





Donnerstag, 28.April 2022 20:00

Handmade - Kabarett unFASSBAR
Magisches Kabarett mit PAUL SOMMERSGUTER


Was ist tatsächlich geblieben aus 8 intensiven Jahren Jus-Studium? Die Erkenntnis, dass es nur eine Sache gibt, die besser ist als Steuern zu bezahlen? Steuern zu kassieren natürlich! Leider gibt es in Europa dazu nur einen einzigen Weg - die Gründung einer Kirche! So macht sich Paul auf den Weg eine eben solche ins Leben zu rufen! Die dazu notwendigen Wunder sind allesamt HANDMADE und natürlich absolut echt!

Paul vereint in seiner neuen Show HANDMADE Kabarett und Magie in einer Art und Weise die den Staub der alten Zeit aus unseren Kindertagen wegfegt.

Dynamisch, charmant, energievoll und vor allem unGLAUBLICH!

www.paul.live

www.agenturtaberhofer.com

Foto: Sebastian Pucher





Donnerstag, 19.Mai 2022 15:00

Kasperl und die gestohlene Jause
der berühmte Stockerauer Kasperl mit Marion Roll


Oberinspektor Bommelhuber ist sehr zornig. Irgendjemand hat seine wunderbare Nachmittagsjause gestohlen! Der Verdacht fällt auf den armen Flocki. Kasperl kann das aber gar nicht glauben und sucht nach dem richtigen Dieb.

Foto: Andreas Roll





Donnerstag, 19.Mai 2022 20:00

Der Reigen
– frei nach Arthur Schnitzler mit Karin Komatz und Otmar Pils


Was passiert, wenn die Gattin mit einem Arm den Liebhaber und mit dem anderen den Ehemann umschlungen hält? Wenn dieser von den tödlichen Folgen des Ehebruchs schwadroniert und später selbst ein hübsches Mädel verführt? Und wenn er dieses dann zu absoluter Treue auffordert und es ihm trotzdem schon bald mit einem selbstverliebten Dichter Hörner aufsetzt? Gar nichts! Denn das Leben ist kurz und die nächste Liebelei nicht weit.

„Glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist“, summte der österreichische Walzerkönig Johann Strauss, und so treiben es die zehn tragischen Helden in Arthur Schnitzlers Reigen als gäbe es kein Morgen. Doch das Stück ist viel mehr als ein Klassiker des Wiener Fin de Siècle: Schnitzler schuf mit psychologischem Tiefenblick und entlarvenden Dialogen die Archetypen des modernen, triebgesteuerten Menschen.

Wir stellen fest, dass die Mechanismen von Betrug und Selbstbetrug, von öffentlichem Schein und menschlichem Sein noch die gleichen sind wie vor 100 Jahren. Ein Blick auf die angeblich schönste Sache der Welt - mit Augenzwinkern und einer Prise feinen Humors, begleitet von prickelnder Erotik ohne jemals in die Obszönität abzurutschen.

Karin Komatz und Otmar Pils schlüpfen in alle 10 Figuren des Reigens

Produktion und Regie: Uschi Nocchieri

Musik: Mag. Christian Blahous, Karl Schaup

Foto: Günter Königswenger